Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Fr 19

keine Vorstellung 

Das gesamte Programm ansehen


So 21

15:45  A Fábrica de Nada (OmU)
20:15  One World Berlin Human Rights Film Festival
VMANNLAND

mit anschließender Diskussion mit Alexander Spiess (Humanistische Union)

Mo 22

18:30  Gundermann
20:30  Berlin – Filme der Stadt
Gestern Mitte Morgen
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Peter Zach

Di 23

18:30  Gundermann
20:30  Balkan Dreams –
Ein Leben in 9/16-Takt
(OmU)
in Anwesenheit des Regisseurs Gianluca Vallero

Mi 24

Christoph Schlingensief Geburtstags-Special
20:00  United Trash
zu Gast: Irene von Alberti (Produktion, Verleih), Uli Hanisch (Produktionsdesign), Voxi Bärenklau (Lichtgestaltung und Kamera)

Do 25

17:30  Wackersdorf
19:45  Berlin – Filme der Stadt
Symphony of Now

mit einer Einführung des Produzenten Max Hassemer

Fr 26

keine Vorstellung 


So 28

18:00  kurz gesehen
20 Jahre Finimondo Productions

in Anwesenheit des Regisseurs Gianluca Vallero
20:00  Wackersdorf
22:15  Gundermann

Mo 29

17:30  A Fábrica de Nada (OmU)
20:30  Woran du dein Herz hängst
Teampremiere in Anwesenheit des Regisseurs Peter Benedix
22:15  Wackersdorf

Di 30

18:30  Wackersdorf
20:00  EXBlicks:
The Cakemaker
(OmeU)
in presence of the director Ofir Raul Graizer


Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-10-2018.pdf (1.1 MB)

Christoph Schlingensief Geburtstags-Special

Mittwoch, 24.10., ab 19:00 Uhr (Filmprogramm ab 20:00 Uhr)
zu Gast: Irene von Alberti (Produktion, Verleih), Uli Hanisch (Produktionsdesign), Voxi Bärenklau (Lichtgestaltung und Kamera)

Christoph Schlingensief wurde am 24. Oktober 1960 in Oberhausen geboren. Mit Filmen wie »Das deutsche Kettensägenmassaker« und »Terror 2000«, Kunstinstallationen, Ausstellungen und aktionistischen Projekten, u. a. der Container-Aktion »Bitte liebt Österreich!« und der Parteigründung »Chance 2000« mischte er sich über zwei Jahrzehnte unbeirrt in den kulturellen und politischen Diskurs ein. Seine Themen kreisten beständig um die Frage nach Gott, der Erlösung und dem Sinn aller Kunst. Er realisierte vielbeachtete Theater- und Operninszenierungen, z. B. an der Volksbühne, dem Burgtheater Wien und dem Schauspielhaus Zürich. Höhepunkte waren von 2004–2007 Wagners »Parsifal« in Bayreuth und 2007 »Der fliegende Holländer« in der legendären Oper von Manaus. Große Aufmerksamkeit erfuhr auch sein 2009 erschienenes Krebs-Tagebuch »So schön wie hier kann’s im Himmel gar nicht sein!«. Zu seinen letzten Vorhaben gehörte die Einrichtung des Deutschen Pavillons der Biennale in Venedig 2011, für den er posthum mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Am 21. August 2010 ist Christoph Schlingensief viel zu früh gestorben.


ab 19:00 Uhr

Filmloop im Foyer:
Abenteuer in Afrika

D 1995, 45 min, Regie: Alexander Kluge

Making of »United Trash« – Christoph Schlingensief auf Dreharbeit in Zimbabwe.


20:00 Uhr

United Trash (OmeU)

D 1995/96, 77 min, Buch: Christoph Schlingensief, Oskar Roehler, Regie: Christoph Schlingensief, mit Udo Kier, Kitten Natividad, Thomas Chibwe, Dietrich Kuhlbrodt, Susanne Bredehöft u.a., Lichtgestaltung: Voxi Bärenklau, Ton: Eki Kuchenbecker, Kostüm: Tabea Braun, Produktionsdesign: Uli Hanisch

Afrika – Land der unendlichen Sonne, der gekräuselten Haare und dem Geruch von Dieselöl. Deutsche Soldaten im Einsatz der UNO. Ein Traum wird Wirklichkeit! General Brenner (Udo Kier) hat alle Hände voll zu tun. Das neugebaute Krematorium, der multikulturelle Kinderspielplatz und vor allem die alte V2-Rakete vom Führer! Werner Brenner ist begeistert. Hier, wo die Menschen noch »einfach und simpel« sind, kann der Deutsche zeigen, was er kann. Doch schon nach wenigen Tagen bekommt Brenners unverwüstlicher Optimismus einen harten Schlag…

Schlingensiefs prophetischer Ausblick auf das große Bundeswehrabenteuer im Kosovo 1999. Die ganze Wahrheit über Scharping, Clinton, Fischer und Milosevic. Vorgeführt an afrikanischen Verhältnissen.

Wir zeigen eine 2K-restaurierte Fassung.


22:00 Uhr

Udo Kier – Tod eines Weltstars

D 1992, 45 min, Regie: Christoph Schlingensief, Kamera: Voxi Bärenklau, mit Udo Kier, Alfred Edel, Susanne Bredehöft, Dietrich Kuhlbrodt, Brigitte Kausch, Christoph Schlingensief

Ein Filmportrait für den WDR! Vielleicht einer der besten Filme von Christoph Schlingensief? Schonungslos, eine freche Persiflage auf alle Homestories und gleichzeitig liebevolle Hommage an einen guten Freund. Gedreht in der Toskana um Arezzo.

Unbedingt entdecken – ein Wahnsinn!


Vorfilm:
Die Schlacht der Idioten
D 1986, 21 min, Buch & Regie: Christoph Schlingensief, mit Udo Kier, Alfred Edel, Anastasia Kudelka, Musik: Helge Schneider, Szenenbild: Ecki Kuchenbecker
Einer der frühen 16mm-Kurzfilme von Christoph Schlingensief.
In einem deutschen Filminstitut laufen die letzen Minuten des berühmten Stummfilms »Königin der Quelle«. Königin Quelly soll den Alkoholiker Guff heiraten, obwohl sie das gar nicht will…


Tickets: Einheitspreis 8 €
(ein Teil der Einnahmen geht an das Operndorf Afrika)

mit freundlicher Unterstützung von Filmgalerie 451