Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Di 25

17:00  I Am Not Your Negro (OmU)
18:30  Der junge Karl Marx
in Anwesenheit von Gerhard Hanloser & Philippe Kellermann
20:30  Berlin – Filme der Stadt:
Mädchen in Koffer
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Albrecht Hirche

Das gesamte Programm ansehen

Mi 26

17:30  I Am Not Your Negro (OmU)
19:00  Youth Wars – Beobachtungen in der deutschen Provinz
in Anwesenheit des Regisseurs Karl Siebig
in Zusammenarbeit mit der Ernst-Busch-Gesellschaft

Do 27

18:00  Beat Beat Heart (OmeU)

Fr 28

keine Vorstellung 

Sa 29

17:30  Somos Cuba (OmU)
19:00  Beat Beat Heart (OmeU)
20:30  Der traumhafte Weg
in Anwesenheit der Regisseurin Angela Schanalec
(verschoben auf 4.5., 19:30 Uhr)
22:30  Toro (OmeU)


Mo 01

keine Vorstellung 

Di 02

17:30  Somos Cuba (OmU)
20:30  Berlin – Filme der Stadt:
Gestern Mitte Morgen
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Peter Zach
22:30  Beat Beat Heart (OmeU)

Mi 03

17:30  Somos Cuba (OmU)
19:00  Beat Beat Heart (OmeU)
22:30  Toro (OmeU)

Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-04-2017.pdf (1 MB)
 kurz_gesehen-04-2017.pdf (189 kB)

Dokumentarfilm

Mietrebellen
Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt
(OmeU)

D 2014, 78 min, Regie: Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers

In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadt rasant verändert. Wohnungen, die lange als unattraktiv galten, werden von Anlegern als sichere Geldanlagen genutzt. Massenhafte Umwandlungen in Eigentumswohnungen und Mietsteigerungen in bisher unbekanntem Ausmaß werden alltäglich. Die sichtbaren Mieterproteste in der schillernden Metropole Berlin sind eine Reaktion auf die zunehmend mangelhafte Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum.

Der Film ist ein Kaleidoskop der Mieterkämpfe in Berlin gegen die Verdrängung aus den nachbarschaftlichen Lebenszusammenhängen. Eine Besetzung des Berliner Rathauses, das Camp am Kottbusser Tor, der organisierte Widerstand gegen Zwangsräumungen und der Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und eine Freizeitstätte symbolisieren den neuen Aufbruch der urbanen Protestbewegung.

Di 11.04. 20:15 Uhr

in Anwesenheit von AktivistInnen und des Filmteams