Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen

Fr 24

keine Vorstellung 


So 26

11:30  Filmklassiker im Lichtblick-Kino:
Casablanca
(OmU)
Matinée zum 75. Jubiläum der Weltpremiere
16:30  Beuys (OmeU)
18:30  Hoyerswerda 1991
mit anschließendem Filmgespräch in Anwesenheit des Filmteams

Mo 27

20:30  EXBLICKS:
Rosa von Praunheim:
Überleben in Neukölln –
Survival in Neukölln
(OmeU)
in presence of director Rosa von Praunheim
22:30  Liebe auf Sibirisch (OmU)




Fr 01

keine Vorstellung 

Sa 02

14:00  Kinderfilm:
Karakum – Ein Abenteuer in der Wüste

in Anwesenheit des Regisseurs Arend Agthe
15:45  Beuys (OmeU)
20:30  Berlin - Filme der Stadt:
Mann im Spagat – Pace, Cowboy, Pace

in Anwesenheit des Regisseurs Timo Jacobs
22:30  Happiness (OmU)


Mo 04

20:30  Berlin - Filme der Stadt:
Mädchen in Koffer

in Anwesenheit des Regisseurs Albrecht Hirche
22:00  Happiness (OmU)

Di 05

20:00  Berlin – Filme der Stadt:
Gestern Mitte Morgen
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Peter Zach


Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-11-2017.pdf (793 kB)
 Soundwatch.pdf (626 kB)
 kurz_gesehen-11-2017.pdf (275 kB)

Von Sängern und Mördern

Dokumentarfilm, D 2016, 87 min, Buch & Regie: Stefan Eberlein

Sie performen den Song ihres Lebens. Singen von Liebe oder Krieg und der Bitte um Vergebung. Es sind starke Stimmen zu wehmütigen Melodien. Sie gehören Betrügerinnen, Dealern oder Mördern in russischen Gefängnissen. Alle träumen davon, beim Gesangswettbewerb »Kalina Krasnaja« (deutsch: »Roter Holunder«), mitmachen zu dürfen. Jeder der rund 700.000 Gefangenen in ganz Russland kann sich bewerben. Für Natalia Abaschkina, Regisseurin der Show, ist die Arbeit mit den Gefangenen eine Berufung. Unermüdlich reist sie durch das Land, sucht Talente und kümmert sich um ihre Schützlinge. Der Film erkundet eine eigene Welt hinter den Gefängnistüren, spiegelt eine von Brutalität und Willkür geprägte Gesellschaft – und stößt auf Menschen, die ausgerechnet in den Straflagern ihre künstlerische Seele entdecken.

Do 07.09. 18:00 Uhr

in Anwesenheit des Regisseurs Stefan Eberlein

Sa 09.09. 17:30 Uhr
So 10.09. 17:00 Uhr
Mo 11.09. 18:30 Uhr
Di 12.09. 17:00 Uhr
Mi 13.09. 17:00 Uhr
Sa 16.09. 16:30 Uhr
So 17.09. 15:30 Uhr