Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen

So 18

16:00  Revolution! – Gesellschaft und Politik im Umbruch
Trotz alledem!

mit anschließendem Gespräch mit Erik Natter, Politikwissenschaftler und Stadtführer
19:30  Gotti’s Sneak-Review
präsentiert von Martin »Gotti« Gottschild
21:45  Reise nach Jerusalem (DF)

Mo 19

18:00  Reise nach Jerusalem (DF)
20:00  Audre Lorde – The Berlin Years (OmU)
in Anwesenheit der Regisseurin Dagmar Schulz und der Co-Autorin Ika Hügel-Marshall
(Anwesenheit leider abgesagt)

Di 20

18:00  Reise nach Jerusalem (DF)
20:00  Deckname Jenny
in Anwesenheit des Filmteams


Do 22


Fr 23

keine Vorstellung 



Mo 26

18:30  Reise nach Jerusalem (OmeU)
20:30  Berlin – Filme der Stadt
Mädchen in Koffer
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Albrecht Hirche



Do 29


Fr 30

keine Vorstellung 



Mo 03

18:30  Reise nach Jerusalem (OmeU)
20:30  Berlin – Filme der Stadt
Mädchen in Koffer
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Albrecht Hirche

Di 04

20:00  Berlin – Filme der Stadt
Berlinized
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Lucian Busse


Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-11-2018.pdf (1.8 MB)
 kurz_gesehen-11-2018-I.pdf (227 kB)
 kurz_gesehen-11-2018-II.pdf (491 kB)

Transit (OmeU)

D 2018, 101 min, Regie: Christian Petzold, mit Franz Rogowski, Paula Beer, Lilien Batman

© Schramm Film

Die deutschen Truppen stehen vor Paris. Georg, deutscher Flüchtling, entkommt im letzten Moment nach Marseille. Im Gepäck hat er die Hinterlassenschaft des Schriftstellers Weidel, der sich aus Angst vor seinen Verfolgern das Leben genommen hat: Ein Manuskript, Briefe, die Zusicherung eines Visums durch die mexikanische Botschaft. In Marseille darf nur bleiben, wer beweisen kann, dass er gehen wird. Visa für die möglichen Aufnahmeländer werden gebraucht, Transitvisa, die raren Tickets für die Schiffspassage. Georg erinnert sich der Papiere Weidels und nimmt dessen Identität an. Er taucht ein in die ungefähre Existenz des Transits. Flüchtlingsgespräche in den Korridoren des kleinen Hotels, der Konsulate, in den Cafés und Bars am Hafen. Er freundet sich mit Driss an, dem Sohn seines auf der Flucht gestorbenen Genossen Heinz. Wozu weiterreisen? Lässt sich anderswo ein neues Leben beginnen?

Alles verändert sich, als Georg die geheimnisvolle Marie trifft und sich in sie verliebt. Ist es Hingabe oder Berechnung, die sie ihr Leben vor der Weiterreise mit dem Arzt Richard teilen lässt, während sie gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Mann ist? Der, so erzählt man, sei in Marseille aufgetaucht, in Besitz eines mexikanischen Visums für sich und seine Frau.

Sa 02.06. 16:30 Uhr
So 03.06. 17:00 Uhr
Mo 04.06. 22:00 Uhr
Di 05.06. 22:00 Uhr