Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen





Fr 27

keine Vorstellung 





Mi 02

20:30  Der Duft des Westpakets
in Anwesenheit der Regisseurinnen Maja Stieghorst und Brit-J. Grundel

Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-09-2019.pdf (1.4 MB)
 One_World_Berlin_8_10_A5.pdf (1 MB)

Filmreihe

One World Berlin – Menschenrechte aktuell

Preview:
Push – Für das Grundrecht auf Wohnen

Sonntag, 2.6., 18:00 Uhr
mit anschließendem Gespräch mit Vertreter*innen von Bündnis Zwangsräumung; Moderation: Axel Bussmer (Landesgeschäftsführer Humanistische Union Berlin-Brandenburg)

Schweden 2019, 94 min, Regie: Fredrik Gertten

Nicht nur in Berlin schnellen die Mietpreise in die Höhe. PUSH, der neue investigative Dokumentarfilm von Fredrik Gertten (Bananas!) ergänzt die Berliner Debatte um eine internationale Perspektive. Der Regisseur begleitet Leilani Farha, die UN-Sonderberichterstatterin für Angemessenes Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer aus der Stadt »gepusht« wird und warum.

Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?


One World Berlin – Menschenrechte aktuell – die neue monatliche Filmreihe mit Dokumentarfilmen über Bürger- und Menschenrechte wird organisiert von der Humanistischen Union, Deutschlands ältester Bürgerrechts-Organisation (mitbegründet von Fritz Bauer), One World Berlin Human Rights Film Festival, das sich seit 2004 durch Menschenrechts-Filmarbeit engagiert, und dem Lichtblick-Kino. Filmemacher*innen und Expert*innen diskutieren mit dem Publikum über Fragen, die Menschen in der Stadt bewegen, lokal und global: Recht auf Wohnraum, gegen Überwachung und Datenspeicherung, für Menschsein und Menschenrechte in der digitalen Welt.

»One World Berlin – Menschenrechte aktuell« versteht sich auch als Plattform für Berliner Bürger- und Menschenrechtsinitiativen, die zu den in den Filmen verhandelten Fragen arbeiten.


Spenden für das Bündnis »Zwangsräumung verhindern« sind willkommen!