Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Fr 19

keine Vorstellung 

Das gesamte Programm ansehen


So 21

15:45  A Fábrica de Nada (OmU)
20:15  One World Berlin Human Rights Film Festival
VMANNLAND

mit anschließender Diskussion mit Alexander Spiess (Humanistische Union)

Mo 22

18:30  Gundermann
20:30  Berlin – Filme der Stadt
Gestern Mitte Morgen
(OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs Peter Zach

Di 23

18:30  Gundermann
20:30  Balkan Dreams –
Ein Leben in 9/16-Takt
(OmU)
in Anwesenheit des Regisseurs Gianluca Vallero

Mi 24

Christoph Schlingensief Geburtstags-Special
20:00  United Trash
zu Gast: Irene von Alberti (Produktion, Verleih), Uli Hanisch (Produktionsdesign), Voxi Bärenklau (Lichtgestaltung und Kamera)

Do 25

17:30  Wackersdorf
19:45  Berlin – Filme der Stadt
Symphony of Now

mit einer Einführung des Produzenten Max Hassemer

Fr 26

keine Vorstellung 


So 28

18:00  kurz gesehen
20 Jahre Finimondo Productions

in Anwesenheit des Regisseurs Gianluca Vallero
20:00  Wackersdorf
22:15  Gundermann

Mo 29

17:30  A Fábrica de Nada (OmU)
20:30  Woran du dein Herz hängst
Teampremiere in Anwesenheit des Regisseurs Peter Benedix
22:15  Wackersdorf

Di 30

18:30  Wackersdorf
20:00  EXBlicks:
The Cakemaker
(OmeU)
in presence of the director Ofir Raul Graizer


Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-10-2018.pdf (1.1 MB)

kurz gesehen

Festiwelt präsentiert: Kurz und Knackig

Sonntag, 19.1., 22:30 Uhr

Festiwelt, das Netzwerk der Berliner Filmfestivals, präsentiert eine bunte Auswahl von Kurzfilmen im Lichtblick Kino.

Mit Filmen über die Eigenarten der Berliner Tierwelt oder auch Fußballfans sowie von Herren, die sich zum Hirsch machen. 11mm Internationales Fussballfilmfestival, achtung berlin – new berlin film award, ALFILM Arab Film Festival Berlin, Contravision, Down Under Berlin, Französische Filmwoche Berlin, interfilm Berlin, kiezkieken, KUKI - Internationales Kinder- & Jugendkurzfilmfestival, One World Berlin und ZEBRA Poetry Film Festival präsentieren lustige, faszinierende und nachdenkliche Kurzfilme aus der ganzen Welt.

Festiwelt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er vertritt die Interessen von Berliner Filmfestivals. Er ist ein weltweit einzigartiger Festivalverbund, der organisatorische und inhaltliche Synergien zwischen den teilnehmenden Festivals bündelt und Projekte zur Förderung der nationalen und internationalen Film- und Kinokultur in Berlin und Deutschland entwickelt.


Das Programm:
Ente und Anfang (Rike Hoppe, D 2012, 5 min, Spielfilm, achtung berlin)
Blue Dive (Mostafa Youssef, EG 2011, 15 min, Spielfilm, Alfilm)
Tears (Regie: Yahya Ghobadi, IRN/D 2013, 9 min, One World Berlin)
Beginner’s Luck (Regie: Matt Richards, AUS 2012 7:40 min, Down Under Berlin)
Dialog über Österreich (Hubert Sielecki, A 2012, 3:15 min, Poesiefilm, ZEBRA)
Länderspiel (Sven & Nadine Schrader, D 2011, 2:14 min, Spielfilm, 11mm)
Ursus Berlinensis – Die Bären von Berlin (Gerald Backhaus, D 2011, 10:22 min, Tierdoku, kiezkieken)
13. Deutsche Hirschrufermeisterschaft (Andreas Teichmann, D 2011, 4:30 min, Sportfilm, interfilm)
Bende sira – Ich bin dran (Ismet Ergün, D 2007, 10 min, Kinofilm, KUKI)
Deus et machina (Koldo Almandoz, SP 2012, 8:30 min, Weltuntergangsfilm, ContraVision)

(Änderungen vorbehalten.)