Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Fr 22

keine Vorstellung 

Das gesamte Programm ansehen




Di 26

18:30  B. Traven – Zum 50. Todestag
Der Banditendoktor

in Anwesenheit von Ralf G. Landmesser (Internationale B.Traven-Gesellschaft)
20:00  Deckname Jenny
in Anwesenheit des Filmteams



Fr 29

keine Vorstellung 






Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-03-2019.pdf (1.2 MB)

kurz gesehen

Soundwatch Berlin Music Film Festival präsentiert:
Kurzfilmprogramm

Mittwoch, 23.1., 20:30 Uhr
Szenenfoto: »The Velvet Underground Played…«

Zum zweiten Mal präsentiert das Soundwatch Musikfilmfestival im Rahmen von transmediale/CTM Vorspiel Kurzfilme – Animation, Fiktion und Doku – über ungewöhnliche Arten, Musik zu machen und zu verbreiten.
Diese Vorführung findet im Rahmen von Vorspiel / transmediale & CTM 2019 statt.

For the second time the Soundwatch Music Film Festival presents a film program as part of transmediale/CTM Vorspiel. Four shorts – animation, fiction, and documentary – explore unusual ways of making and disseminating music.
This screening is an official program of Vorspiel / transmediale & CTM 2019.


Roentgenizdat
GB 2016, 14 min, Regie: Stephen Coates, Paul Heartfield, mit Marc Almond, Artemy Troitsky, Stephen Coates
The strange story of Soviet music “on the bone”. The iconic images of gramophone grooves cut onto x-rays of skulls, ribcages and bones have captured the collective imagination way beyond the music scene. Now for the first time, the complete story of the Soviet x-ray record has emerged, as told by the people who made it happen.
Die unglaubliche Geschichte der klandestinen Verbreitung von Musik in der Sowjetunion über ausrangierte Röntgenplatten.


Synthesize: An Analog Love Story (engl. OV)
Canada 2018, 16 min, Regie: Matthew Edison
A Ukrainian musician travels to Canada to meet the one repairman she believes can resurrect her beloved father’s synthesizer, a Polivoks. A film with sweet performances and an almost gear-porn array of instruments, wires and components, written for and created by synth lovers. Featuring Jay Lemak (Toronto’s top synth repairman) and a soundtrack made with “98% analog synthesizers.”
Als der geliebte Vintagesynthesizer einer ukrainischen Musikerin den Geist aufgibt, begibt sie sich nach Toronto zu dem Reparaturmann, dessen YouTube-Tutorials sie glauben lassen, nur er könnte das Instrument wieder zum Leben erwecken. Ein Film von und für Synth-Nerds, mit liebenswürdigen Hauptdarstellern – menschlichen wie elektronischen – und einem Soundtrack, der »zu 98 % auf analogen Geräten« komponiert und eingespielt wurde.


Soundhunters – A Musical Expedition (engl. OV)
LU/D 2015, 42 min, Regie: Beryl Koltz
“Soundhunters” is a creative musical documentary that reveals the lives of musicians who have all decided to use sounds of the world as their primary source of sound. Featuring Jean-Michel Jarre, Matthew Herbert, Matmos, Blixa Bargeld, KIZ and others.
»Soundhunters« porträtiert verschiedene Musiker, die aus Umwelt- und Alltagsklängen Musik machen. Mit Jean-Michel Jarre, Matthew Herbert, Matmos, Blixa Bargeld, KIZ u.a.


The Velvet Underground Played At My High School (engl. OV)
USA 2018, 8 min, Regie: Anthony Janelli, Robert Petri
This animated short recounts the first gig of musical trailblazers The Velvet Underground—in 1965, in front of a crowd of shocked kids at a New Jersey high school. The downtown avantgarde music scene meets Jersey suburbia.
Animierter Kurzfilm über den ersten Gig der musikalischen Erneuerer The Velvet Underground – 1965, in einer Vorstadtoberschule in New Jersey, vor einem geschockten Teenagerpublikum. Die New Yorker Avantgarde trifft auf was später Jersey Shore wurde.


Total Time / Gesamtlänge: ca. 80 min