Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen


Fr 23

keine Vorstellung 



Mo 26

16:30  Cleo
20:00  One World Berlin – Menschenrechte aktuell
Kleine Germanen

mit anschließendem Gespräch mit Co-Regisseur Mohammed Farokhmanesh und Vertreter*innen von EXIT (angefragt), Moderation: Axel Bussmer




Fr 30

keine Vorstellung 

Sa 31

16:15  Cleo
20:00  Frau Stern
in Anwesenheit von Adrian Campean, Produzent und Kameramann



Di 03

16:30  Cleo
20:15  Deckname Jenny
in Anwesenheit des Filmteams

Mi 04

16:30  Cleo
20:15  Frau Stern
in Anwesenheit von Adrian Campean, Produzent und Kameramann

Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-08-2019.pdf (1.1 MB)
 One_World_Berlin.pdf (345 kB)

kurz gesehen

Kurz.Film.Tour. –
Deutscher Kurzfilmpreis 2019
Programm II

Dienstag, 20.8., 20:30 Uhr
in Anwesenheit der Regisseure Jon Frickey und Istvan Gyöngyösi; Moderation: Franziska Kache (AG Kurzfilm)

Auch in diesem Jahr schickt die AG Kurzfilm die Preisträger und Nominierten des Deutschen Kurzfilmpreis auf Tournee. Traditionell machen sie auch im Lichtblick Station. An drei Abenden zeigen wir alle Nominierten und Gewinner.

Szenenfoto: »Das satanische Dickicht – DREI«

Neko No Hi – Cat Days (Japanisch m. dt. UT)
Animationsfilm, D 2017, 11 min, Regie: Jon Frickey
Der kleine Jiro ist krank. Sein Vater bringt ihn zur Ärztin. Ihre Diagnose ist zwar harmlos, rüttelt aber an der Identität des Jungen.
Nominiert in der Kategorie Animationsfilme bis 30 min.


Das satanische Dickicht – DREI
Spielfilm, D 2017, 22 min, Regie: Willy Hans
Campingplatz, Sonnenmilch, Plastikkrokodil, Wassermelone, Arschbombe, Fussball, Capri-Eis, Küssen, Würstchen, Birkenstock, Autofahrt, Verlangen, Abscheu. Alles ist anstrengend!
Nominiert in der Kategorie Spielfilme 10 bis 30 min.


Call of Comfort
Experimentalfilm, D 2018, 9 min, Regie: Brenda Lien
Wie moderne Technologien uns dazu verführen unsere Privatsphäre zu opfern, mit dem Versprechen auf ein optimiertes Leben.
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis 30 min.


Minden Rendben – Everything Alright (Ungarisch m. dt. UT)
Spielfilm, D 2018, 13 min, Regie: Borbála Nagy
Alpár, ein junge Grenzpolizist, ist an seinem ersten Arbeitstag gezwungen, sich den schonungslosen Gegebenheiten an der ungarisch-serbischen Grenze anzupassen.
Nominiert in der Kategorie Spielfilme 10 bis 30 min.


Joe Boots (Englisch m. dt. UT)
Dokumentarfilm, D 2017, 30 min, Regie: Florian Baron
Der Film folgt dem jungen Veteranen Joe Boots nach seiner Rückkehr aus dem Irak, und findet Bilder für seine inneren Zustände.
Nominiert in der Kategorie Dokumentarfilm bis 30 min.


Making Off – Germania Dreamland
Experimentalfilm, D 2018, 23 min, Regie: Istvan Gyöngyösi
Scheinbar dokumentarische Bilder erzählen einen ähnlichen, aber doch anderen Film als jene Sprecher-Stimme, die durch den Film führt und von einer Frau und ihren persönlichen und gesellschaftlichen Verstrickungen berichtet.
Nominiert in der Kategorie Experimentalfilme bis 30 min.


Weitere Informationen: www.kurzfilmtournee.de