Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen

Mo 25

20:30  EXBLICKS:
ER SIE ICH
(OmeU)
in presence of director Carlotta Kittel

Di 26

17:00  Beuys (OmeU)
20:30  Blind & Hässlich
in Anwesenheit des Regisseurs Tom Lass
22:30  Mr. Long (OmU)


Do 28

18:00  Beuys (OmeU)

Fr 29

keine Vorstellung 

Sa 30

17:00  1917 – Der wahre Oktober (OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurin Katrin Rothe
22:00  Zurück auf Anfang:
Katrin Rothe:
Die Ex bin ich

in Anwesenheit der Regisseurin




Mi 04

17:15  Beuys (OmeU)
19:00  Sacco & Vanzetti (OmU)
mit anschließender Diskussion mit dem Autor Gerhard Hanloser

Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-09-2017.pdf (2 MB)
 kurz_gesehen-09-2017.pdf (466 kB)

Asia Film Berlin präsentiert:

Saturday Asia – Rewind Cannes:

A Touch of Sin – Tian zhu ding (OmeU)

Saturday, 20.5., 20:30 h
with Asian finger food

China/Japan 2013, 125 min, written & directed by Jia Zhang-Ke, with Jiang Wu, Thao Tao, Wang Baoquiang, Luo Lanshan

An angry miner revolts against the corruption of his village leaders.
A migrant worker at home for the New Year discovers the infinite possibilities a firearm can offer.
A pretty receptionist at a sauna is pushed to the limit when a rich client assaults her.
A young factory worker goes from job to job trying to improve his lot in life.
Four people, four different provinces. A reflection on contemporary China: that of an economic giant slowly being eroded by violence.

The film was nominated for the Palme d’Or at the 2013 Cannes Film Festival, winnig the award for Best Screenplay.


Ein Minenarbeiter rebelliert gegen die Korruption der Dorfoberen. Ein mittelloser Wanderarbeiter verschafft sich auf seine Weise Geld. Eine Sauna-Rezeptionistin wird von Männern so lange gedemütigt, bis sie sich wehrt. Ein junger Fabrikarbeiter zieht von einer perspektivlosen Arbeitsstelle zu nächsten. – Vier Menschen, vier Geschichten, ein Schicksal. Ein Porträt des modernen Chinas, eines ökonomischen Giganten, der langsam von Gewalt zersetzt wird.

Der preisgekrönte Regisseur Jia Zhang-ke zählt zu Chinas bedeutendsten unabhängigen Filmemachern. In »A Touch of Sin« porträtiert er ein modernes China – als einen ökonomischen Giganten voller sozialer Ungerechtigkeit, verloren in dem Spalt, den der wirtschaftliche Aufschwung in die Gesellschaft reißt. Dafür wurde er in Cannes mit Kritikerlob und dem Preis für das beste Drehbuch bedacht.

Der Titel und inszenatorische Elemente von »A Touch of Sin« stehen als Hommage an King Hus international gefeierten Martial-Arts-Klassiker »A Touch of Zen«.


Asia Film Berlin is distributing high-quality Asian films to international audience and organising Asian film festival and screening nights based in Berlin. We are currently doing monthly screening events in different cinemas in Berlin.

Presented by Asia Film Berlin.
Finger Food provided by Bongman Kitchen