Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Mo 25

20:00  The Last City (OmdU)
zu Gast: Heinz Emigholz
22:15  Nomadland (OmU)

Das gesamte Programm ansehen

Di 26

18:30  The Last City (OmdU)
20:30  EXBLICKS:
Boy Meets Boy
(engl. OV)
in presence of the director Daniel Sánchez López
22:30  Der Rausch (OmU)


Do 28

18:00  Die letzte Stadt (DF)
19:45  Borga (OmeU)

Fr 29

keine Vorstellung 


So 31

16:00  Werkschau Werner Fritsch:
Faust Sonnengesang IV

Berlin-Premiere in Anwesenheit des Regisseurs; Moderation: Marc Ottiker
20:00  Borga (OmeU)

Mo 01

18:00  Die letzte Stadt (DF)
20:00  Borga (OmeU)
in Anwesenheit des Regisseurs York-Fabian Raabe
22:15  Nomadland (OmU)

Di 02

18:00  Borga (OmeU)
20:00  Kurz.Film.Tour. 2021 – Deutscher Kurzfilmpreis:
Programm I

in Anwesenheit des Regisseurs Jannis Alexander Kiefer (»Meeting«)
22:15  Promising Young Woman (OmU)


Do 04

18:00  Klassenkampf
19:30  Borga (OmeU)

Fr 05

keine Vorstellung 

Sa 06

18:00  Klassenkampf
in Anwesenheit des Regisseurs Sobo Swobodnik und der Hauptdarstellerin Margarita Breitkreiz
20:00  Borga (OmeU)


Mo 08

18:30  Klassenkampf
20:00  Borga (OmeU)
22:15  Der Rausch (OmU)

Di 09

18:00  Borga (OmeU)
20:00  Kurz.Film.Tour. 2021 – Deutscher Kurzfilmpreis:
Programm II

in Anwesenheit des Regisseurs Martin Monk (»Favoriten«) und der Regisseurin Lucia Margarita Bauer (»Maman Maman Maman«)
22:00  Nomadland (OmU)

Mi 10

20:00  Borga (OmeU)
22:00  Promising Young Woman (OmU)

Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren

Kinderfilm / Animationsfilm

Die fabelhafte Reise der Marona

Animationsfilm, Frankreich/Rumänien/Belgien/USA 2019, 92 min, Regie: Anca Damian, FSK: ohne Altersbeschränkung

© Luftkind Filmverleih

Die Hündin Marona spult für uns den Film ihres Lebens zurück. Denn sie hat schon viel erlebt. Als »Welpe Nummer 9« geboren lernt sie viele Menschen kennen, die sie für seltsame Wesen hält und die ihr unterschiedlichste Namen geben. Ana nennt sie der Akrobat Manole, mit dem sie viele Momente des Glücks erlebt. Sara wird sie vom liebevollen Ingenieur Istvan genannt, der sie kurzerhand seiner alten Mutter gibt. Und das Mädchen Solange nennt sie schließlich Marona. Doch bei keinem der Menschen kann sie bleiben. So sehr sie immer wünscht, dass alles so bleibt wie es ist, so sehr Streben die Menschen nach Veränderung.

Maronas ergreifende Geschichte, an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Musik, ist ein Wunder an Originalität und Zärtlichkeit. Unsere Heldin hinterlässt tiefe Spuren in den Leben der Menschen, denen sie begegnet. Die Poesie der Sprache, die Fantasie und der Humor vereinen sich zu einem einzigartigen und eigenwilligen Meisterwerk, bei dem alle Sinne angeregt und die widersprüchliche Schönheit des Lebens gefeiert werden. Dank Maronas unermüdlichem Einfühlungsvermögen wird ihr Leben zu einer Lektion der Liebe.

Der Film wurde bereits vor der Pandemie in 10 Ländern erfolgreich ins Kino gebracht und auf internationalen Festivals gefeiert und erhielt 2019 den Europäischen Filmpreis als bester Animationsfilm.

Regisseurin Anca Damian hat gemeinsam mit vielen Künstler*innen Maronas Welten konzipiert, darunter auch der belgische Comiczeichner Brecht Evens entwarf die Figuren.


Im Oktober:
Büchertisch mit den Comics von Brecht Evens an den Tagen der Filmvorstellung im Kino – in Kooperation mit dem Comicladen Modern Graphics – comics & more.

Sa 09.10. 14:15 Uhr
So 10.10. 14:15 Uhr
So 17.10. 14:00 Uhr
Sa 23.10. 14:15 Uhr
So 31.10. 14:15 Uhr
Sa 06.11. 14:15 Uhr