Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:



Das gesamte Programm ansehen

Mi 10

20:15  Moneyboys (OmeU)


Fr 12

keine Vorstellung 







Fr 19

keine Vorstellung 



Mo 22

20:00  Der laute Frühling
in Anwesenheit der Regisseurin Johanna Schellhagen




Fr 26

keine Vorstellung 

Sa 27

20:00  Mit 20 wirst du sterben (OmU)
in Anwesenheit des Produzenten Michael Heinrichs


Mo 29

20:30  EXBERLINER presents:
EXBLICKS
Preview: Ladybitch
(OmeU)
in presence of directors Marina Prados & Paula Knüpling


Mi 31



Fr 02

keine Vorstellung 



Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-08-2022-Kalender.pdf (95 kB)
 Lichtblick-08-2022.pdf (1.9 MB)

Dokumentarfilm / Animationsfilm

Der laute Frühling

Hybrider Dokumentarfilm, D 2022, 62 min, ein Film von labournet.tv

Seit Beginn der UN-Klimakonferenzen 1992 sind die jährlichen CO2 Emissionen nicht gesunken, sondern um 60% gestiegen. Warum? Wie könnte eine Gesellschaft aussehen, die in der Lage wäre, den Klimawandel einzudämmen? In der Klimabewegung setzt sich zwar mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass Kapitalismus und Klimaschutz unvereinbar sind, es fehlt aber eine Vorstellung davon, wie wir einen Systemwandel herbeiführen können. Der laute Frühling skizziert, wie die tiefgreifende Veränderung, die wir brauchen, aussehen könnte.

In einer Situation, in der das öffentliche Bewusstsein für die drastischen Konsequenzen des Klimawandels rapide wächst, lenkt der Film die Aufmerksamkeit auf den Elefanten im Raum: Woher kommt die politische Macht, die Dinge tatsächlich zu ändern?

Regisseurin und Produzentin Johanna Schellhagen stellt in »Der laute Frühling« die Frage, was zu tun ist, um Barbarei, Chaos und massenhaften Hunger in der sich entfaltenden Klimakatastrophe einzudämmen. Umgesetzt wurde der Film von labournet.tv. Das Berliner Frauenkollektiv produziert und sammelt Filme über Streiks und Arbeitsbedingungen weltweit und stellt sie auf labournet.tv zur Verfügung. Dadurch entsteht ein audiovisuelles Archiv aktueller und historischer Arbeitskämpfe, das diese wichtigen Erfahrungen von Solidarität und Organisationsmacht auffindbar macht.

Auf der visuellen Ebene arbeitet »Der laute Frühling« mit einem spannenden Stil-Mix aus Dokumentaraufnahmen und Animationen. Letztere stammen aus der Feder der erfolgreichen Graphic-Novel-Zeichnerin Lee Lai.

Do 04.08. 20:00 Uhr
Sa 06.08. 20:00 Uhr

in Anwesenheit der Regisseurin Johanna Schellhagen

So 07.08. 20:00 Uhr
Mo 08.08. 19:00 Uhr
Di 09.08. 19:00 Uhr
Mi 10.08. 19:00 Uhr
Do 11.08. 18:15 Uhr
So 14.08. 19:15 Uhr
Mo 15.08. 19:15 Uhr
Mo 22.08. 20:00 Uhr

in Anwesenheit der Regisseurin Johanna Schellhagen