Das Programmkino im Prenzlauer Berg
Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

heute:


Sa 24

21:30  Glück – Bliss (OmeU)

Das gesamte Programm ansehen

So 25

19:00  Glück – Bliss (OmeU)

Mo 26

19:00  Glück – Bliss (OmeU)


Mi 28

21:00  Glück – Bliss (OmeU)


Fr 30

keine Vorstellung 


Fortsetzung folgt…

Programm reduzieren
Download Programm-PDF:
 Lichtblick-07-2021.pdf (1.6 MB)

Special

Roland Klick zum 82. Geburtstag:
»Deadlock« und »Supermarkt«

3. + 4. Juli 2021
mit exklusiven Video-Interviews mit dem Regisseur und mit Darsteller Charly Wierzejewski

Roland Klick ist Legende. Klick machte großes, aufwühlendes Publikums-Kino. Trotz seiner Außenseiter-Position im Neuen Deutschen Film der 70er Jahre wurden seine Filme mit sechs Bundesfilmpreisen ausgezeichnet, feierten auch international Erfolge und haben inzwischen den Status von Klassikern erreicht. Filmgrößen wie Quentin Tarantino, Steven Spielberg oder Alejandro Jodorowsky würdigen seine Genre-Meisterschaft und seine filmische Kühnheit, die sich jeder Kategorisierung widersetzt.

Am 4. (und 3.) Juli feiern wir Roland Klicks 82. Geburtstag mit seinen Filmen. Im Anschluss an die Vorstellungen zeigen wir jeweils exklusive Video-Interviews mit dem Regisseur und seinem Hauptdarsteller Charly Wierzejewski.

»Roland Klick versöhnte die brachialeren Reize des Genrekinos mit einer an Antonioni geschulten Sensibilität.«
(Cristina Nord, taz)

Sonderpreis: 9,- € je Vorstellung.


Deadlock (engl. OV)

D 1970, 94 min, Buch & Regie: Roland Klick, Kamera: Robert van Ackeren, Musik: Can, Schnitt: Jane Sperr, Ton: Jürgen Koppers, mit Mario Adorf, Anthony Dawson, Marquard Bohm, Mascha Elm Rabben, Sigurd Fitzek, Betty Segal

Die Banditen Sunshine und Kid flüchten nach einem Bankraub in die Geisterstadt Deadlock in der mexikanischen Sierra. Deadlock heißt ein Türschloss, das sich nur von einer Seite öffnen lässt. Der Spielort des Films ist so eine Falle, aus der es kein Entrinnen gibt. Unglaublich ist die Härte dieses Genre-Films, der nicht zuletzt durch die Musik von »The Can« Kult-Status erreicht hat.

Bundesfilmpreis in Gold 1971.

Sa 03.07. 19:30 Uhr

nach dem Film: Video-Interview mit Roland Klick

So 04.07. 21:30 Uhr

nach dem Film: Video-Interview mit Roland Klick


Supermarkt (OmeU)

D 1973, 84 min, Buch & Regie: Roland Klick, Kamera: Jost Vacano, Schnitt: Jane Sperr, Musik: Peter Hesslein, Udo Lindenberg, Marius Müller Westernhagen, mit Charly Wierzejewski, Eva Mattes, Michael Degen, Walter Kohut u.a.

Das Leben ist kein Supermarkt! Dies muss auch der 18-jährige Willi erfahren, wenn er sich durch den Hamburger Großstadt-Dschungel schlägt und sich in die Prostituierte Monika verliebt. Eigentlich will er sich der Gesellschaft anpassen, aber er geht daran kaputt.

Die Kombination von realitätsnaher und handwerklich äußerst ansprechender Inszenierung schafft ein exaktes Zeitbild, mit dem Roland Klick den Autorenfilm endlich für ein breiteres Publikum öffnete.

Bundesfilmpreis in Gold 1974.

Sa 03.07. 21:30 Uhr

nach dem Film: Video-Interview mit Hauptdarsteller Charly Wierzejewski

So 04.07. 19:30 Uhr

nach dem Film: Video-Interview mit Hauptdarsteller Charly Wierzejewski


mit freundlicher Unterstützung der filmgalerie 451